Donnerstag, 1. Januar 2015

Frohes Neues Jahr

... wünsche ich zunächst. Wir waren zum "traditionellen" Neujahrsbrunch im River's Edge Restaurant in Harrison Mills. Dort waren wir zum zweiten Mal, also noch nicht wirklich eine Tradition, aber es wird ganz sicher eine. Es ist ein wunderbarer Ort, und das Essen ist toll. Heute hatten wir auch phantastisches Wetter, kalt, aber sonnig, und die schneebedeckten Berge waren wunderschön.


 
Happy New Year, everyone! We went to the River's Edge Restaurant in Harrison Mills for our "traditional" New Year's brunch. It was the second time there but we are going to make it a tradition. It is a lovely place, and the food is awesome. The weather was really nice today, cool but sunny, and the snow-topped mountains were very pretty.



Here is a little project I made over Christmas. It is a McKenna Ryan design called "Warm Up". It was a kit from the quilt shop, and I volunteered to make it. It is going to be a gift for the little bistro up the block from the shop. It was fast and easy, I did it the "normal" McKenna Ryan way, fusing everything together, then stitching around all shapes, quilting at the same time.

Und hier kommt noch ein kleines Projekt, das ich über Weihnachten genäht habe. Es ist ein McKenna Ryan Design und heißt "Warm Up". Es war eine Fertigpackung vom Quilt Shop, die alle benötigten Stoffe enthielt, und ich habe mich freiwillig zum Nähen gemeldet. Es ist als Geschenk für das kleine Bistro um die Ecke vom Shop gedacht. Das Nähen ging schnell und problemlos. Ich habe es auf die "normale" McKenna Ryan Art gemacht, also alles aufgebügelt und dann rundherumgenäht und beim Applizieren gleichzeitig gequiltet.


Jetzt weiß ich auch, warum McKenna Ryan Steam A Seam 2 empfiehlt. Das Zeug ist wirklich super. Im Internet habe ich gelesen, es wäre "das tollste Produkt neben der Schere, das je für die Nähwelt erfunden wurde", und dem stimme ich zu, nachdem ich es probiert habe. Ich hatte ja auch nie Probleme mit dem deutschen Vliesofix, aber jetzt glaube ich nicht, dass ich noch mal ein anderes Klebevlies verwenden werde. Steam A Seam 2 hat Papier auf beiden Seiten der Klebeschicht und muss bis zum allerletzten Schritt nicht gebügelt werden. Man zeichnet einfach die Formen auf, zieht eine Papierschicht ab, drückt sie auf den Stoff (hält von allein), schneidet aus, zieht die zweite Papierschicht ab, setzt die Teile auf einer Bügelunterlage zusammen und bügelt erst, wenn alles passt. Das Zeug ist klebrig, aber man kann alle Teile bewegen und das Klebevlies auch wieder entfernen, solange noch nichts gebügelt ist. Besonders für die kleinen Fitzelteile von McKenna Ryan ist es ideal.
 
And now I know why McKenna recommends Steam A Seam 2. That stuff is amazing. Somebody on the web called it "the most wonderful product ever invented for the sewing world besides scissors", and I agree. I was okay with the German Vliesofix but now I don't think I can ever go back to another fusible. Steam A Seam 2 has paper on both sides, and there is no need to iron anything until the very last step. Just trace, peel off one paper side, stick to fabric, cut out, peel of the second paper layer, assemble the pieces on a teflon ironing sheet and then iron when you are satisfied. The stuff is sticky but can still be moved around and removed from the fabric before you iron it. It is especially handy for all the small, intricate McKenna Ryan pieces.

Kommentare:

  1. Liebe Beatrice, schön von dir zu hören. Ich wünsche dir ebenfalls alles erdenklich Gute für das Neue Jahr, Gesundheit, Glück, Freude und natürlich viel Spass bei der Arbeit sowie beim Nähen. Leider habe ich durch einen neuen PC deine Mailadresse verbummelt ....und die andere Blogadresse....
    LG, astrid

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails