Montag, 20. Februar 2017

Leaders and Enders

Letztens zeigte mir eine Freundin ein Buch von Bonnie Hunter, "Leaders and Enders", und mir fiel wieder ein, dass Wendy mir in der Bücherei von dieser Technik erzählt hatte. "Leaders and Enders" sind diese Stoffstückchen, über die man am Anfang und Ende näht, wenn man den Faden nicht abschneiden will. Meine Mutter nennt das auf Deutsch "Mäuschen", aber auch den Begriff "Hündchen" habe ich schon gehört. Und statt ständig über das gleich Stück Stoff zu nähen, bis es hart ist wie ein Brett, näht man einfach zwei Teile für ein anderes Projekt zusammen. Ich dachte zuerst, dass das vermutlich zu verwirrend ist, aber dann fiel mir auf, dass Wendys winzige Nine Patch Blöcke perfekt dafür sind. Man verwendet dafür 1" squares, und die sind so klein, dass mit meinen anderen Projekten garantiert keine Verwechslungsgefahr besteht. Meine ganz kleinen Reste habe ich auf aufgehoben, seit Wendy den Oh My Gosh Quilt erwähnt hat, aber ich war mich noch nicht sicher, ob ich diesen Wahnsinn auch wagen sollte. Aber jetzt musste ich es dann doch ausprobieren, also habe ich die kleinen Quadrate nach hell und dunkel sortiert und immer zusammengenäht, wenn ich den Faden nicht abschneiden wollte. Und in Nullkommanichts hatte ich sechs kleine Blöcke fertig. Wenn ich das schon vor neunzehn Jahren gewusst hätte, als ich mit dem Quilten anfing, hätte ich inzwischen Unmengen von Blöcken auf diese Weise genäht. Das behalte ich auf jeden Fall im Hinterkopf.


One of my friends showed me a Bonnie Hunter book called "Leaders and Enders" the other day, and I realized that Wendy at the library had told me about that technique. Instead of using scraps for your leaders and enders and sewing over them again and again until they are so stiff that you have to throw them out, you sew two pieces together for a different project. I thought this would be too confusing but then I realized that the tiny nine patch blocks that Wendy was making were the perfect project for this. They use 1" squares that can't possibly be confused with whatever else I might be sewing. I have kept all my tiny scraps since Wendy mentioned the Oh My Gosh quilt and was still debating if I wanted to join the madness. But now I had to try it. I sorted the squares into light and dark and started using them whenever needed. And I ended up with six small nine patches in no time at all. If I had started doing this nineteen years ago when I began quilting, I would have made a ton of blocks this way in the meantime. Definitely something to keep in mind.

Donnerstag, 16. Februar 2017

Ein Frühchentop

Als wir noch in Deutschland waren, hatte ich ja jede Menge Frühchenquilts genäht. Nach dem Umzug nach Kanada habe ich dann angefangen, für die "We Care" Programme der örtlichen Gilden Spendenquilts zu nähen, aber jetzt wollte ich doch mal wieder ein paar Frühchenquilts nähen, so zwischendurch. Das erste Top ist inzwischen fertig.


While I was still in Germany I used to make lots of quilts that were donated to neonatology wards in Germany and Austria. Here the guilds have their "We Care" programs, and I am making quilts for those too but I wanted to make another round of small quilts for the European program. Here is the first top that I pieced.

Montag, 13. Februar 2017

Die nächsten Hope Chest Blöcke

Es hat eine Weile gedauert, aber ich habe endlich wieder einmal Hope Chest Blöcke genäht. Ich bin immer noch damit beschäftigt, alle meine Reste in verwertbare Teile zu zerschneiden, und es wird auch noch ein bisschen dauern, bis der Resteberg erledigt ist. Für die Hope Chest Blöcke werden 5" große Quadrate benötigt, und das qualifiziert sich in meinen Augen nicht mehr so richtig als "Rest". Und pro Block braucht man auch zwei Quadrate aus dem gleichen Stoff. Aber ab und zu taucht ein Stoffrest auf, der groß genug ist, und wenn ich dann genug Quadrate für vier Blöcke gesammelt habe, setze ich mich hin und nähe sie, und irgendwann habe ich dann genug für einen Quilt.

 
It took me a while but I made another round of Hope Chest blocks. I am still cutting all my scraps into usable sizes, it will take some time to get to the bottom of the pile. And the Hope Chest blocks require 5" squares which I wouldn't call scrap size anymore, and two identical  ones on top of that. So whenever I have enough squares collected to make four blocks, I sit down and piece them, and eventually I will end up with enough blocks to make a quilt.

Donnerstag, 9. Februar 2017

Eine neue Variante

Nachdem ich den ersten Restequilt fertig hatte, habe ich sofort mit dem nächsten angefangen. Die Reste vermehren sich ja sowieso immer rasant, und das sind wunderbare Übungsprojekte für das Longarm-Quilten. Und das Muster ist schnell und einfach, da kann ich selbst abends, wenn ich müde bin, nicht viel falsch machen. Allerdings wurde es mit der Zeit doch ein bisschen langweilig, also habe ich variiert und statt vier von den kleinen Quadraten nur zwei genäht, bevor das nächste größere Teil kommt. Das sieht dem anderen Muster immer noch sehr ähnlich, sorgt aber für ein bisschen Abwechslung.


After finishing the first scrap quilt I started the next one right away. The scraps keep piling up anyway, and they are excellent practice projects for longarm quilting. And it's a quick and easy pattern, so even when I am tired at night there isn't much to mess up. But I was getting a little bored, so I decided to try a small variation. Instead of adding four 2"x2" squares before the next 2"x4" piece I only added two. It looks very similar but it keeps things interesting.

Montag, 6. Februar 2017

365 Challenge

Ich habe mich an den Plan gehalten und im Januar alle März-Blöcke genäht. Damit habe ich jetzt ein Viertel der Blöcke der 365 Challenge fertig. Und das wird für die nächste Zeit auch so bleiben. Ich habe im Moment soviel zu tun, dass ich oft gar nicht dazu gekommen bin, täglich einen Block zu nähen. Und am Wochenende habe ich dann immer versucht aufzuholen, und das ist mir auf Dauer zu stressig. Einige Blöcke sind ganz schön fummelig, und mit den Anleitungen kann ich mich immer noch nicht anfreunden. Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich die Blöcke so nähen, wie ich es für richtig halte, aber im Moment kann ich diesen Aufwand nicht betreiben. Für Februar habe ich mir daher eine Pause verordnet. Vielleicht kommt die Motivation für dieses Projekt ja im März zurück.


I stuck to the plan and made all March blocks during January, so I finished one quarter of the 365 Challenge blocks in the meantime. And that is going to be it for a while. I am so busy that I don't get to making a block on most days, and then I am trying to frantically catch up on the weekends. Some of these blocks take forever to make, and I still find the instructions quite painful sometimes. I should probably just look at the blocks and make them the way I think they should be made but this would even take more time. So I have decided to take another break during February. Maybe I will feel motivated to continue this project in March.

Mittwoch, 1. Februar 2017

Herz

Der erste Monat des Jahres ist bereits vorbei, und es wird Zeit für einen neuen Wandbehang. Diesmal gibt es ein Herz für den Valentinstag, und die Anleitung steht wieder zum freien Download auf meiner Website zur Verfügung. Es ist kaum zu glauben, aber ich habe tatsächlich das Quilting zweimal aufgetrennt. Ja, nicht nur einmal, sondern gleich zweimal. Ich hatte ein Feathered Heart auf das gepatchte Herz gequiltet, und es hat mir nicht gefallen. Ich dachte, dass es an der Garnfarbe liegen würde, also habe ich getrennt und mit anderem Garn neu gequiltet. Und es hat mir immer noch nicht gefallen. Und da ich wusste, dass ich mit dem Ergebnis nie glücklich sein würde, habe ich alles erneut aufgetrennt und stattdessen Free Motion Herzen gequiltet. Nach all dem Frust habe ich mich dann mit Free Motion Feathers als Füllmuster für den Hintergrund belohnt, das ist ein Muster, das ich immer gern quilte.

 
Another month has come and gone, and it's time for a new wall hanging. This time it's a heart for Valentine's Day, instructions are available again as a free download. Can you believe that I unpicked my quilting not only once but twice? Yes, I know, I am a perfectionist. I quilted a feathered heart onto the pieced heart, and it didn't look right. I thought it was my thread choice, so I unpicked and quilted again with a different thread. It still didn't look right to me, and I knew I wouldn't be happy, so I unpicked again and started over with just a free motion heart design. After all this frustration I rewarded myself with free motion feathers as a background filler, a design I love to stitch.

Montag, 30. Januar 2017

Auch das Binding ist geschafft

Der Restequilt hat endlich zu mir gesprochen und ist jetzt fertig, ich habe sogar schon das Binding angenäht. Dafür habe ich auch wieder Reste verwendet und zwar im gleichen Muster wie im Quilt. Mit 2" Breite ist das ein bisschen fummeliger, normalerweise schneide ich 2 1/4" Streifen für das Binding, und die vielen Nähte machen das Annähen mit der Hand auch nicht einfacher, aber das bunte Binding passt immer so gut mit dem breiten weißen Rand.

The scrap quilt finally spoke to me and is finished, I even put the binding on! I used more of my scraps for that and tried to echo the pattern of the quilt. It makes it a little more difficult since I used the 2" scraps instead of the 2 1/4" strips that I usually cut for binding, and all those seams didn't make the hand sewing easier either but I really like the scrappy look of the binding with the contrast of the white border.





Edit: I just realized I forgot to post pictures of the back, it shows the quilting off nicely.

Edit: Mir ist gerade aufgefallen, dass ich vergessen habe, Bilder von der Rückseite zu posten, wo man das Quilting besser sieht.


 

Montag, 23. Januar 2017

Kein produktives Wochenende

Dieses Wochenende habe ich vor allem mit dem Auftrennen von Quiltstichen verbracht, was ziemlich frustrierend war. Aber das Ergebnis hat mir nicht gefallen, und ich wusste, dass ich das Endprodukt nicht würde leiden können, also habe ich alles wieder aufgetrennt. Zweimal. Viel genäht habe ich also nicht, aber zum Glück waren in der letzten Woche ja wieder Gildetreffen, so dass ich wenigstens ein paar Bilder vom Show and Tell habe. Bei der Abendgilde haben zwei Mitglieder Quilts gezeigt, die ich für sie gequiltet habe. Davon sieht man in den Bildern leider nicht viel, aber beide hatten Pantograph-Muster gewählt, also war es nicht übermäßig aufregend.

I spent a lot of time unpicking quilting stitches this weekend which was very frustrating. But I didn't like the quilting and I knew I would hate the finished piece, so I decided to rip it all out. Twice. I didn't get much sewing done but fortunately last week was the third week of the month, and this means guild meetings, so I have a few Show and Tell pictures for today. Two of the evening guild members showed quilts that I had quilted for them. Unfortunately you can't see much of the quilting in the pictures but they were both pantographs anyway, so nothing too exciting. 






Cherris Sampler - Picture courtesy of Chilliwack Piecemakers

Gingers Churn Dash - Picture courtesy of Chilliwack Piecemakers

Donnerstag, 19. Januar 2017

Canadian Mystery Quilt - Newfoundland and Labrador

Hier kommt endlich der nächste Block des Canadian Mystery Quilt, diesmal repräsentiert er Newfoundland und Labrador. Der Block ist schon Anfang November erschienen, aber irgendwo gab es Probleme, ich habe ihn erst um Weihnachten herum bekommen. Der nächste Block erschien dann Mitte Dezember, und gerade heute wurde ich benachrichtigt, dass ich ihn abholen kann. Da war ich dann doppelt froh, dass ich diesen Block am letzten Wochenende geschafft habe, ich wollte nicht allzu sehr ins Hintertreffen geraten. Dieser Block zeigt die Küste, einen tauchenden Buckelwal und zwei Papageitaucher (das ist der offizielle Vogel der Provinz). Wir nähern uns dem Ende, es sind nur noch vier Blöcke übrig!


I finally finished the next block of the Canadian Mystery Quilt, this time it represents Newfoundland and Labrador. It was released in November but there was some trouble somewhere along the line and I never received it until Christmas. The next block was released in mid-December, and I was notified today that it is ready for pick up. I am quite happy that I managed to make this block last weekend, I am trying not to get too far behind. The block shows the coastline, a humpback whale tail and two puffins (the provincial bird of Newfoundland and Labrador). Only four blocks left to make!

Montag, 16. Januar 2017

Ganz fleißig

... habe ich die 365 Challenge Blöcke in den letzten Tagen abgearbeitet und jetzt bin ich wieder ganz aktuell. Aktuell heißt in diesem Fall, dass ich nach dem Mittelblock noch fünfzehn weitere Blöcke genäht habe, einen für jeden Tag im Januar. Nicht schlecht, oder? Aber ich sehe schon, dass ich auch in diesem Jahr nicht täglich einen Block machen werde. Manche Blöcke sind ganz schon fummelig und dauern entsprechend lange, und ich habe keine Lust, meine gesamte Nähzeit mit diesem Projekt zu verbringen. Wenn ich es also schaffe, auch in diesem Jahr wieder zwei Monate Blöckchen zu nähen, dann bin ich mit dem Fortschritt zufrieden.


I diligently worked on my 365 challenge blocks during the last few days, and I am all caught up now. Caught up in my book means that after finishing the centre medallion I made fifteen more blocks, one for each day of January. Not bad, eh? But I can already see that I won't be making one block a day for the rest of the year. Some of these blocks take a long time to assemble, and I don't want to spend all my sewing time on this project. If I manage to make another two months of blocks this year, I will be quite happy with the progress.

And I think I never posted the second set of February blocks last year. I found pictures in a folder on my computer, so here they are:


Und hier ist noch ein Bild von der zweiten Hälfte der Februar-Blöcke. Ich glaube, ich habe diese im letzten Jahr gar nicht gepostet, das Bild hatte sich in einem Ordner auf meinem Computer versteckt.

Related Posts with Thumbnails