Montag, 16. Januar 2017

Ganz fleißig

... habe ich die 365 Challenge Blöcke in den letzten Tagen abgearbeitet und jetzt bin ich wieder ganz aktuell. Aktuell heißt in diesem Fall, dass ich nach dem Mittelblock noch fünfzehn weitere Blöcke genäht habe, einen für jeden Tag im Januar. Nicht schlecht, oder? Aber ich sehe schon, dass ich auch in diesem Jahr nicht täglich einen Block machen werde. Manche Blöcke sind ganz schon fummelig und dauern entsprechend lange, und ich habe keine Lust, meine gesamte Nähzeit mit diesem Projekt zu verbringen. Wenn ich es also schaffe, auch in diesem Jahr wieder zwei Monate Blöckchen zu nähen, dann bin ich mit dem Fortschritt zufrieden.


I diligently worked on my 365 challenge blocks during the last few days, and I am all caught up now. Caught up in my book means that after finishing the centre medallion I made fifteen more blocks, one for each day of January. Not bad, eh? But I can already see that I won't be making one block a day for the rest of the year. Some of these blocks take a long time to assemble, and I don't want to spend all my sewing time on this project. If I manage to make another two months of blocks this year, I will be quite happy with the progress.

And I think I never posted the second set of February blocks last year. I found pictures in a folder on my computer, so here they are:


Und hier ist noch ein Bild von der zweiten Hälfte der Februar-Blöcke. Ich glaube, ich habe diese im letzten Jahr gar nicht gepostet, das Bild hatte sich in einem Ordner auf meinem Computer versteckt.

Freitag, 13. Januar 2017

Gequiltet ist schon mal

Nachzureichen habe ich noch ein Bild der gequilteten Weihnachtsbaumdecke. Allerdings ist es immer noch ein Quilt und keine Weihnachtsbaumdecke. Irgendwie fällt es mir schwer, den jetzt zu zerschneiden. Ich weiß gar nicht, warum ich solche Hemmungen habe, und irgendwann muss ich es machen, wenn ich das Ding um den Weihnachtsbaum legen will. Doch irgendwie mag ich so einen schönen Quilt nicht zerschneiden. Aber bis Weihnachten ist es ja noch eine Weile, und irgendwann wird es mich schon überkommen.


I quilted the tree skirt a while ago but haven't posted a picture yet. So here it is... it is still a quilt and not yet a tree skirt. Somehow I don't feel like cutting into it. I am not sure why, and I know I have to at some point if I want to use it as a tree skirt. But somehow it feels weird to cut up a perfectly nice quilt. Oh well, Christmas is still far away, and I am sure I will get to it sooner or later.

Dienstag, 10. Januar 2017

Nahttrenner und Best Press

Das waren meine besten Freunde bei der Fertigstellung des Mittelblocks für den 365 Challenge Quilt. Als im letzten Jahr am 28./29. Februar plötzlich die Anleitung für diesen Block gepostet wurde, war ich darauf absolut nicht vorbereitet. Hatte es nicht geheißen, wir würden bis April nur die kleinen 3" Blöcke nähen? Ich hatte noch nicht darüber nachgedacht, welche Farbe ich denn nun eigentlich mit meinen Beerentönen kombinieren wollte, und Stoff zur Hand hatte ich schon mal gar keinen. Ich bin dann gleich losgerannt zum Quilt Shop, um Stoff zu kaufen. Eigentlich war das albern, ich hätte den Mittelblock zu dem Zeitpunkt ja auch einfach auslassen können. Aber bis Ende Februar hatte ich immer schön einen Block pro Tag gemacht, und ich wollte nicht aus dem Rhythmus kommen. Nachdem ich dann den Stoff hatte, konnte ich mich mit der Anleitung nicht wirklich anfreunden. Ich war noch nie ein Fan der Methode "Näh einfach zusammen und schneide ab, was übersteht". Wenn man die Mathematik in einem Quiltblock nicht beachtet, kann man sich jede Menge Probleme aufhalsen. Und es hat auch prompt nicht geklappt wie gewünscht, und ich war so frustriert, dass das gesamte Projekt in eine Kiste wanderte und nicht wieder angerührt wurde. Im April sind wir dann ja sowieso umgezogen, aber selbst im neuen Haus hatte ich keine Lust mehr, daran weiterzuarbeiten.

I needed a lot of Best Press and my trusty seam ripper to finally finish the centre medallion of the 365 challenge quilt. When the instructions were posted for this block on Feb 28/29 last year, I was completely unprepared. Weren't we supposed to make 3" blocks until April? I hadn't decided what colour to use with all my berry pinks and I had no suitable fabric. I rush to the quilt shop back then to buy some. Silly, I know. I could have just let this block sit for a while. But I had made one block per day until then and didn't want to fall behind. The next thing that didn't work for me were the instructions. I have never been a fan of the "just sew it on and cut off what's too much" method. There is a lot of math in a quilt, and if you don't pay attention to measurements, you can create all kinds of problems. I remember that I was so unhappy with my block last year that I just put the whole project into a box and never touched it again. We were moving in April anyway, but even after the move I didn't feel like taking it out again.

But it's a new year, and I am motivated again to work on this project. The first thing I did was fix the centre block. I took it all apart and started from scratch. This time I didn't follow the instructions (I rarely follow instructions anyway, why on earth had I thought I needed to do it here?) but drew the block in EQ and printed it for foundation piecing. It is still not perfect but I like it much better. I can live with it now, and I am looking forward to moving on to the smaller blocks again. From now on I will keep foundation piecing in mind as a good option for more intricate blocks of the 365 challenge quilt.


Aber nun ist es ein Jahr später, und ich habe meine Motivation wiedergefunden. Als erstes habe ich mir nun den Mittelblock vorgenommen. Ich habe alles fein säuberlich aufgetrennt und von vorn angefangen. Und diesmal bin ich nicht nach Anleitung vorgegangen. (Ich lese ja sonst auch so gut wie nie Anleitungen, warum dachte ich eigentlich diesmal, ich müsste es tun?) Stattdessen habe ich den Block in EQ gezeichnet und dann zum Nähen über Papier (oder in meinem Fall Windelvlies) ausgedruckt. Perfekt ist er zwar immer noch nicht, aber sehr viel besser als vorher. So kann er bleiben, und ich wende mich jetzt wieder den kleinen Blöcken zu. Aber ich behalte das Nähen über Papier auf jeden Fall im Hinterkopf für weitere komplizierte Blöcke.

Donnerstag, 5. Januar 2017

Weihnachtsfeier der Gilde

Beide Gilden hatten in der Woche vor Weihnachten noch ihre Weihnachtsfeiern, die Morgengilde am Dienstag und die Abendgilde am Mittwoch. Bei beiden gab es ein Buffet, für das jeder etwas mitbrachte, und Spiele und Geschenke.

Both local guilds had their Christmas parties during the week before Christmas. The morning guild started on Tuesday, the evening guild followed on Wednesday. Both had potluck buffets and games and gifts.

kreativer Weihnachtsbaum

 
The morning guild also had a special Show and Tell/Christmas item competition. The items had to be completed this year, so I brought my Dancing Garland Wall Hanging

Bei der Morgengilde gab es auch einen kleinen Wettbewerb für Weihnachtsprojekte, die in diesem Jahr fertiggestellt worden waren. Da ich ja spontan den Dancing Garland Wandbehang genäht hatte, hatte ich sogar etwas dafür.








Und dann wurden die Weihnachtsblöcke verlost. Insgesamt waren über 80 Stück mitgebracht worden, und zwei glückliche Gewinnerinnen durften sich diese teilen.

Then there was the Christmas block lottery, we ended up with more than 80 blocks, and two lucky winners took them home and will hopefully turn them into quilts until next Christmas.



And everybody received a small gift bag with fabric or sewing notions, mine had a beautiful FQ of batik fabric. 

Kleine Geschenktüten gab es dann auch für jedes Mitglied, gefüllt mit Stöffchen und Nähzubehör. In meinem befand sich ein FQ Batikstoff.


Bei der Abendgilde gab es einen Secret Santa Gift Exchange. Ich hatte dafür einen meiner Elche eingepackt und bekam zwei kleine Stofftäschchen, genäht von Wendy, die mittwochs auch immer in der Bücherei näht.

The evening guild had a Secret Santa gift exchange. I wrapped one of my moose and in return received two fabric purses, made by Wendy, one of my sewing friends from the library group.


Montag, 2. Januar 2017

Schneemann

Frohes Neues Jahr 2017! Ich habe in der letzten Woche ganz viel genäht und noch einen Wandbehang fertiggestellt, einen lustigen Schneemann aus meinen Resten. Das Muster steht als freier Download auf meiner Website zur Verfügung. Besonders beim Quilten hatte ich viel Spaß und habe verschiedene Muster ausprobiert. Und als ich dann den letzten Stich am Binding gemacht hatte, fiel mir plötzlich auf, dass ich einen Fehler gemacht habe. Das kommt davon, wenn man die eigene Anleitung nicht liest und denkt, man weiß ja, wie es geht... Ein Quadrat, das eigentlich hätte schwarz sein sollen, ist nun blau. Als ich die ganzen Quadrate ausgelegt habe, ist mir aufgefallen, dass ich plötzlich ein schwarzes zuviel und ein blaues zu wenig hatte, aber ich konnte den Fehler einfach nicht finden und habe dann irgendwann aufgegeben. Es fällt vermutlich überhaupt nicht auf, dass es nicht so gedacht war, aber mir springt es nun immer sofort ins Auge, und das nervt mich. Irgendwann werde ich es in Angriff nehmen und den Fehler korrigieren, meine Zwanghaftigkeit wird mich das nicht vergessen lassen. Aber dank Photoshop sieht das Bild nun genauso aus wie geplant, und das ging auch ganz schnell. Ich wünschte nur, das Auseinandernehmen und Berichtigen des Quilts ginge genauso schnell!


Happy New Year 2017! I was really busy last week and finished another wall hanging, a funny snowman that I made out of scraps. The pattern is available as a free download on my website. I had a lot of fun quilting it, playing around with different designs for different areas. And after I finished the last stitch of the binding, I suddenly realized that I had made a mistake. That happens when you don't even read your own instructions... It is just a blue square that should have been black. I noticed that it didn't add up when I laid out the squares but I couldn't find the mistake while working on it and finally moved on. Nobody would probably even notice, but to me it's very obvious, and it really bugs me. At some point I will take it apart and fix it, my OCD is kicking in big time here. But thanks to Photoshop the picture looks exactly the way it is supposed to look, and it wasn't even a big effort. I wish I could fix the quilt that quickly!

Freitag, 30. Dezember 2016

Kurzfristig umdisponiert

... habe ich über die Feiertage. Das Restetop habe ich noch nicht gequiltet, da fehlt mir noch die letzte zündende Idee. Ein paar Ideen habe ich schon, aber so richtig überzeugt bin ich noch nicht. Und da ich nicht in Eile bin, habe ich stattdessen ein anderes Projekt begonnen. Ich wollte schon seit ein paar Jahren ein Tree Skirt für den Weihnachtsbaum machen. Hier in Kanada stellen wir den Baum schon Anfang Dezember auf, da lohnt sich das dann so richtig. Aber irgendwie ist mir immer die Zeit davongelaufen. Plötzlich war Weihnachten da, und ich hatte noch nicht mal eine Idee, wie das Teil eigentlich aussehen sollte. In diesem Jahr habe ich dann etwa eine Woche vor Weihnachten eins gesehen, das mir gefallen hat. Und als ich es abgespeichert hatte, wurde mir klar, dass ich besser gleich mit dem Nähen anfangen sollte, damit es auch wirklich etwas wird. Und als dann einen Tag vor Heiligabend die Weihnachtsstoffe um 50% reduziert wurden, bin ich kurzentschlossen losgefahren und habe Stoffe gekauft. Und nachdem ich die dann schon mal hatte, habe ich auch gleich genäht. Das Top war nach einem Tag fertig, und wie ich es quilte, weiß ich auch schon. Die Chancen stehen gut, dass ich im nächsten Jahr tatsächlich einen fertigen Quilt für den Weihnachtsbaum haben werde.

I changed my plans and didn't quilt the scrap quilt top over the holidays. It just hasn't spoken to me yet. I have a few ideas but nothing yet that feels completely right. I am in no rush, so I started another project instead. I have wanted to make a Christmas tree skirt for several years but I always run out of time. Suddenly it's Christmas, and I haven't even thought about a pattern yet. This year I came across a pattern that I liked a week before Christmas. I saved it for future use but then realized that I would never actually make it unless I started right away. And when the Christmas fabrics went on sale with 50% off, I decided to get some fabrics. And once I had those I figured I might as well just sew it now. I finished the top in a day, and I know how I want to quilt it. So there is a good chance I will actually have a tree skirt ready for next Christmas.




Sonntag, 25. Dezember 2016

Frohe Weihnachten

Zeitzonenmäßig hinken wir hier ja fast dem gesamten Rest der Welt hinterher, der erste Weihnachtstag ist für fast alle schon vorbei. Aber trotzdem möchte ich noch allen schöne und erholsame Feiertage wünschen. Frohe Weihnachten!


We are pretty much behind the rest of the world here timezone-wise, so Christmas Day is almost over for most of you. But I would still like to take the opportunity to wish everyone a joyous, relaxing and safe holiday season. Merry Christmas!

Freitag, 23. Dezember 2016

Jetzt kann gequiltet werden

Ich dachte ja, ich wäre mit all meinen Auftragsarbeiten bis Weihnachten durch, und dann kam kurzfristig doch noch ein Quilt ins Haus geflattert, den ich gern noch vor den Feiertagen fertig haben wollte. Die Kundin hatte das gar nicht erwartet... ich habe von mir aus angeboten, das zumindest zu versuchen, man weiß ja nie, ob die Maschine ohne Zicken mitarbeitet, aber es hat alles geklappt, und sie hat den Quilt gerade abgeholt und sich sehr gefreut. Aber das hat natürlich meine sonstige Zeitplanung durcheinandergeworfen, zumal ich ja von einer Weihnachtsfeier zur nächsten gerannt bin. Wie ich es zwischendurch geschafft habe, auch noch ein Quilttop fertigzustellen, weiß ich selbst nicht so genau, aber das erste Restetop ist tatsächlich gestern fertig geworden. Über die Feiertage werde ich es quilten, und da freue ich mich richtig drauf. Ich habe zwar ab und zu ein bisschen Custom Quilting bei meinen Aufträgen dabei, aber die meisten Kunden wählen doch ein Pantograph Muster aus, und das wird schnell langweilig. (Besonders, wenn sie alle das gleiche Muster wählen. Ich hatte im Dezember drei große Queen Size Quilts hintereinander mit dem gleichen Muster, und das war nicht besonders spannend.) Dieser Quilt wird eine schöne Abwechslung. Was genau ich quilten will, weiß ich noch nicht, ich warte noch auf Inspiration.


When I thought I had worked through all my customer quilts I received another one this week that I wanted to get done before Christmas. In all fairness I have to mention that my customer did not expect me to do this... I offered to try, and it all worked out, she just picked it up and was quite happy. But of course this changed all my plans for this week, and I have been running around from one Christmas party to the next. Don't ask me how I managed to finish a quilt top in between, but I did it. The first scrap quilt top is done, and I am looking forward to quilting it over the holidays. I have been doing a little custom quilting but most people just choose a pantograph which gets boring (especially when they all choose the same, I quilted three queen size quilts in a row in December with the same pantograph, that was not very exciting). Quilting this top will be fun, I have no idea yet what I want to do. I will have to wait until it speaks to me.

Montag, 19. Dezember 2016

Weihnachtsblöcke

In dieser Woche stehen jede Menge Treffen und Weihnachtsfeiern auf dem Programm. Morgen ist der dritte Dienstag im Monat, Zeit für das nächste Gildetreffen. Es wird ein Potluck Lunch geben (jeder bringt etwas mit für das Buffet), aber natürlich gibt es außer dem Essen noch andere Programmpunkte. Einer davon ist eine Verlosung von weihnachtlichen Quiltblöcken. Jeder, der mag, kann einen oder mehrere Blöcke in einer Größe von 6" bis 10" mitbringen und bekommt für jeden Block ein Ticket für die Verlosung. Abhänging davon, wieviele Blöcke sich dann im Topf befinden, werden ein oder mehrere Gewinner gezogen. Für dieses Projekt habe ich die Reste meiner Weihnachtsstoffe verwendet, die ich für Karten gekauft hatte. Die Idee für das Muster stammt von Deborah Schlegel's "North Star Potholders". Ich hatte nur keine Lust, dreimal den exakt gleichen Block zu nähen, also habe ich die Mitte in mehreren Variationen gestaltet. Das Hantieren mit dem winzigen Pinwheel hat mich dann an meine 365 Challenge Blöcke erinnert. Die sind vor dem Umzug in eine Kiste gewandert, und seitdem habe ich sie nicht mehr angesehen. Die ersten zwei Monate hatte ich fertig, und im Januar werde ich sie wieder herausholen und daran weiter arbeiten. Wenn ich dieses Tempo beibehalte, dann bin ich nach sechs Jahren mit allen Blöcken fertig. Damit könnte ich leben!




This week is full of meetings and Christmas parties. Tomorrow is the third Tuesday of the month which means it is time for another guild meeting. There will be a potluck lunch and a few more things on the agenda, one of them is a Christmas block challenge. Anyone can bring one or more Christmas blocks between 6" and 10", and for each block you bring, you will receive a ticket to enter the Christmas draw. Depending on how many blocks there will be in the pot, one or more winners will be chosen. I made three blocks with the leftover Christmas fabrics from this year's cards. The pattern was inspired by Deborah Schlegel's North Star Potholders. I just didn't want to make the same block three times, so I changed the centre part a little for each one. Fiddling around with the tiny pinwheel reminded me of my 365 challenge blocks... they went into a box for the move, and I never looked at them again. But I have two months finished and will get them out again in January. If I keep this up, I will be done with all the blocks after six years. Sounds like a plan to me!

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Show and Tell in der Bücherei

Mittwochs stellt die örtliche Bücherei immer kostenlos einen Raum zur Verfügung, und alle Quilter, die Lust haben, können kommen und dort an ihren Projekten nähen. Ich versuche, dort regelmäßig hinzugehen, es ist immer interessant zu sehen, woran die anderen so arbeiten, und Inspiration kann man ja nie genug haben. Ich arbeite in dieser Woche fleißig Auftragsarbeiten ab und komme nicht dazu, privat etwas zu nähen, daher gibt es heute ein paar Bilder von Projekten aus der Bücherei.

Every Wednesday there is open sewing at the local library, and I try to go whenever I can. It is so interesting and inspiring to see what others are working on, and sewing with other is always more fun than doing it at home alone. Since I am very busy this week quilting for customers and have no progress to show of my own work, I would like to share some of the things the others work on. 

Wendy who is also a Singer Featherweight lover brings her trusty machine every week to work on scraps. Small scraps. Tiny scraps. She cuts them into 1" squares and then puts them together into nine patches and four patches with setting triangles. She was inspired by Sue Garman's "Oh My Gosh" quilt... take a moment and check out the picture. It's completely insane but will look stunning when it is done.

Wendys "Oh My Gosh" Blöcke

Wendy, die auch ein Singer Featherweight Fan ist, bringt ihre zuverlässige kleine Machine jede Woche mit, um ihre Reste zu verarbeiten. Kleine Reste. Winzige Reste. Sie schneidet sie alle in 1" große Quadrate und näht sie dann zu Nine Patch und Four Patch On Point Blöcken zusammen. Ihre Inspiration war Sue Garmans "Oh My Gosh" Quilt... diesen Quilt muss man einfach gesehen haben, was für ein Wahnsinn. Aber super toll, wenn er denn mal fertig ist.

Der Rest von uns nimmt sich lieber kleinere Projekte vor, die schneller zu Erfolgserlebnissen führen. Jackie nähte diese fröhlichen Tischsets. Die dicke applizierte Hummel gibt dem Ganzen den richtigen Pfiff. 

Jackies Tischsets

The rest of us usually work on more achievable projects that give faster satisfaction. Jackie made a set of cheerful and charming placemats. I love the bumblebee she appliquéd, it adds just the right amount of pizzazz.

And last but not least, Ciska made this wonderful blueberry pie potholder for her daughter. You really have to look twice to realize it is fabric and not actually a pie. What a great idea!

Ciskas Blueberry Pie Topflappen

Und zum Schluss gibt es noch Blueberry Pie... das ist ein Topflappen, den Ciska für ihre Tochter genäht hat. Man muss wirklich zweimal hinsehen, um zu erkennen, dass das Stoff ist und kein Kuchen. Eine tolle Idee!

Related Posts with Thumbnails