Dienstag, 24. April 2012

Mit einem Probemodell wäre das nicht passiert

Ich habe ja schon ewig kein Kleidungsstück mehr genäht, aber da hier noch einige Stoffe im Vorrat liegen, dachte ich vor ein paar Wochen, ich sollte es mal wieder versuchen. Quilten fällt mir einfach leichter und macht mir daher mehr Spaß. Das Nähen von Kleidung ist immer noch ein einziger Kampf, besonders mit meinen vielen Passformproblemen. Wenn ich nur einfach einen Schnitt nehmen und losnähen könnte...

Having not made a garment in a very long time I decided some weeks ago that I should give it another try. Quilting is more fun for me, it is easier and I don't have to think as much about what I am doing. Making clothes is still quite a struggle, especially with all my fitting problems. I wish I could just take a commercial pattern and start sewing... won't happen unless I don't care about the fit of the finished garment.

After lots of tweaking I had finally been satisfied with my blouse sloper and made a few nice-fitting blouses without muslins. That's why I decided to start with another blouse. I looked through a few of my old Burda magazines for interesting details to add and found a nice blouse with two pockets and a front yoke that was attached to the front piece and the bottom parts doubled as flaps for the pockets.

Mit meinem Blusengrundschnitt war ich ja nach vielen, vielen Änderungen schließlich zufrieden und hatte danach auch ein paar Blusen genäht, die ohne Probemodell gut saßen. Daher war es naheliegend, wieder mit einer Bluse zu beginnen. In einem alten Burda Heft habe ich eine Bluse gefunden mit zwei Brusttaschen und vorderer Passe, wobei die unteren Teile der Passe gleichzeitig als Taschenklappen dienten.

Natürlich war ich zu faul, um mit dem Grundschnitt zu beginnen, ich hatte einfach keine Lust, stundenlang zu schneiden und zu kleben, um die Abnäher zu verlegen. Also habe ich einen Blusenschnitt mit rückwärtiger Passe genommen, bei dem die Abnäher schon an der richtigen Stelle saßen. Allerdings war bei dem Schnitt die Knopfleiste angeschnitten, was für die neue Bluse wegen der vorderen Passe nicht ging. Um es kurz zu machen, aufgrund eines dummen Denkfehlers habe ich die Blende an der falschen Stelle vom Vorderteil getrennt. Wann mir das aufgefallen ist? Als ich den Kragen ansetzen wollte, der natürlich überhaupt nicht gepasst hat.

Lazy that I am I decided not to work from the sloper because that would involve a lot of cutting and taping while moving the darts but chose my blouse pattern with a back yoke instead where all the darts were already in the right places. But for that blouse I had cut the front and placket in one piece which was not possible for this project because of the front yoke. To cut a long story short - I made a stupid mistake and cut off the placket piece in a wrong spot. And of course I didn't notice until I tried to attach the collar which didn't fit at all. Argh!

I had had doubts about the position of the breast pockets but I thought this was just my obsession with symmetry. I probably should have made a muslin or at least checked the neckline against the sloper. Well, next time I will do that but for now it won't do me any good as I am out of fabric. I can probably save the blouse by cutting off the excess fabric at the center front but the front yoke/pocket flap detail will have to go because I would have to cut these pieces again and I can't. Stupid me :(

Ich hatte mich schon ein bißchen über die Position der Brusttaschen gewundert, die mir etwas sehr zur vorderen Mitte hin erschien. Aber ich dachte, das liegt nur daran, dass ich so symmetriebesessen bin, also habe ich mich damit nicht weiter beschäftigt. Ein Probemodell hätte das verhindert, oder ich hätte wenigstens den Halsausschnitt mit dem Grundschnitt abgleichen sollen. Naja, nächstes Mal, für diese Bluse hilft mir das leider gar nicht mehr, da der Stoff alle ist. Ich denke, ich kann das Teil noch vor der Tonne retten, indem ich die Blenden wieder abtrenne und an der vorderen Mitte abschneide, was zuviel ist. Aber auf die vorderen Passen/Taschenklappen muss ich leider verzichten, denn die müsste ich komplett neu zuschneiden, was ich aus Stoffmangel leider nicht kann. Dumm, dumm, dumm :(


Kommentare:

  1. Liebe Beatrice,
    da siehst Du wieder einmal, warum ich keine Klamotten nähe. Die Teile sind größer und ich finde, man muss viel mehr überlegen. Am Ende muss es passen und (mir) dann auch noch gefallen .... Ich wünsche Dir, dass Du die Bluse noch retten kannst; wenn Du dazu überhaupt noch Lust hast .... ich hätte sie wohl nicht mehr.
    Viel Spaß noch! Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Beatrice, lass dich nicht entmutigen! Die Bluse wird sicher auch ohne Passen/Taschenklappen schön, die Farbe gefällt mir sehr gut!
    LG, berry

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails