Freitag, 14. Mai 2010

Die fertige Tasche

Gerade eben habe ich den Knopf angenäht, jetzt ist die Tasche offiziell fertig. Am Schnitt selbst habe ich nichts verändert, lediglich ein paar Details sind anders. Die Griffe habe ich gekauft und nicht aus Stoff selbst gemacht, allerdings musste ich die kleinen Schlaufen für die Befestigung herstellen, das ging sicher auch nicht schneller. Mir haben bloß die Griffe gut gefallen.

I just sewed on the button, now the bag is officially finished. I didn't alter the pattern, just a few details. I bought the handles instead of making them myself out of fabric. But I did have to make the little fabric loops to attach the handles, so this probably didn't go any faster. I just liked the handles very much.

The bag is open at the top and closes with a snap-fastener in the middle. This is not a good idea in a city like Berlin. The bag contains a small inner pocket which closes with velcro. I omitted the velcro, used a zipper instead and added the pocket more towards the bottom of the bag, so I hope my money will be safe in there. And I even thought of adding a bias strip with a snap hook so I won't have to hunt down my keys in the big bag.

Die Tasche ist oben offen und wird nur durch die Lasche in der Mitte mit einem Druckknopf verschlossen. Wenn man in Berlin unterwegs ist, ist das keine gute Idee, zumal die Innentasche auch nur mit ein bißchen Klettband verschlossen werden sollte. Also habe ich in die Innentasche einen Reißverschluss eingenäht und sie auch weiter unten in der Tasche befestigt, so dass mein Portemonnaie einigermaßen sicher sein dürfte. Und ich habe tatsächlich auch daran gedacht, ein Band mit einem Karabinerhaken einzunähen, so dass die Schlüsselsucherei nun hoffentlich ein Ende hat.

An beiden Seiten im oberen Bereich, aber unterhalb des Bundes, wo der Seitenstreifen endet, soll die Tasche mit ein bißchen Klettband zusammengehalten werden. Das habe ich bei meiner letzten Tasche so gemacht, und es ist nicht die optimale Lösung. Das Klettband hält auch nicht ewig, es zieht Fusseln wunderbar an, und man bleibt doch gern irgendwo hängen. In Wahlsdorf hatten wir überlegt, ob man das Klettband vielleicht durch Druckknöpfe ersetzen könnte. Das habe ich probiert, aber das sah nicht schön aus. Letztendlich habe ich an den Stellen einfach 2 cm knappkantig zusammengesteppt. Die Tasche geht immer noch weit genug auf, und es sieht besser aus als mit Klett oder Druckknöpfen.

At both sides in the upper area, below the top band the instructions asked for two patches of velcro. I did it this way with my last bag but wasn't completely satisfied with it. Velcro doesn't last forever, lint and dirt get attached to it, and I tend to get it stuck on my clothes. Last weekend at Wahlsdorf we considered using snap-fasteners instead of the velcro. I tried that, but I didn't like the look. I finally stitched the sides together for about 1". I can still open the bag wide enough, and I like the look much better than with velcro or snap-fasteners.

Kommentare:

  1. Liebe Beatrice,
    ich habe statt des Klettbandes Bänder mit einem Stopper angenäht, so kann man die Weite etwas vergrößern. Die Klettband-Variante hatte mir nämlich auch nicht gefallen, und die Druckknöpfe waren wieder ienmal nicht auffindbar, als ich sie annähen wollte.
    Na, irgendwann sehe ich ja Deine Tasche und damit Deine Variante auch mal ...
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Beatrice,
    so eine schöne Tasche sollte nun endlich den Frühling heraus locken.
    Warst Du am Maybachufer?
    Hab an Dich gedacht.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails